Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Ausgrabungen

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über einige ausgewählte archäologische Ausgrabungen durch das Landesamt in Thüringen geben.

Die aktuellsten Meldungen finden Sie unten aufgeführt. Weitere Grabungsberichte finden Sie in den Meldungen rechts nach Jahren sortiert.

Weiterführende Links

Landschaft durchquert von ausgehobenem Schacht, neben dem Gasleitung liegt

Auf über 20 Kilometern Archäologie durch das Altenburger Land

Im Altenburger Land wurde eine von Norden nach Süden verlaufende Neutrassierung der Ferngasleitung FGL 32 durch die ontras Gastransport GmbH realisiert, die von 2019 bis 2021 durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) archäologisch untersucht worden ist. Die archäologischen Untersuchungen erbrachten über 20, größtenteils unbekannte ur- und frühgeschichtliche Siedlungen und Gräber. Zahlreiche Fundplätze waren mehrperiodisch belegt. Die zeitliche Spanne reicht vom Spätneolithikum bis in die jüngste Zeit.
(04.11.2021)

Weitere Informationen

Rechteckiges weißes Gebäude mit vier Geschossen, davor Baum

Das Saalfelder Schloss und seine Geschichte

Das Barockschloss in Saalfeld, Lkr. Saalfeld-Rudolstadt, mit seinem Park kann auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Es liegt nördlich der heutigen Altstadt auf einem dreieckigen Sporn in der Saaleaue. Jüngste Untersuchungen durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) an der Südseite des Schlosses erbrachten einige Mauerzüge und neue Aussagen zum Friedhof des einstigen Benediktinerkloster St. Peter und Paul.
(26.07.2021)

Weitere Informationen

Runder Pfeifenkopf, filigran mit Figuren und Landschaft bemalt

Befundvielfalt am Engelplatz in Jena

Am Jenaer Engelplatz waren aufgrund der Errichtung eines Gebäudes für die Ernst-Abbe-Bücherei und den Bürgerservice archäologische Untersuchungen durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) notwendig. Neben den Resten prähistorischer Gruben wurden vor allem spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Gruben erfasst. Keramik, renaissance- und barockzeitliche, mit Evangelistenszenen versehene Ofenkacheln sowie unter anderem in Trier, Regensburg und Zwickau/Schneeberg geprägte Münzen datieren sie in diese Zeit.
(26.07.2021)

Weitere Informationen

Luftbild über die Grabungsfläche zwischen grünen Feldern

Frühe Bauern auf einer neuen Hofstelle am Belvederer Schloss Weimar

Auf einer etwa 5 km südlich des Weimarer Stadtzentrums nahe dem Belverderer Schloss gelegenen Anhöhe fanden im September und Oktober 2020 umfangreiche Bauarbeiten zum Neubau einer Hofstelle zur landwirtschaftlichen Nutzung statt, die vom Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) begleitet wurden und jungsteinzeitliche Siedlungsreste ergaben.
(26.07.2021)

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: